Unsere Arbeits-Gruppen

Unsere Arbeits-Gruppen

 

Arbeits-Gruppe Botschafter und Botschafterinnen

 

Das Netzwerk Leichte Sprache braucht Botschafter und Botschafterinnen.
Sie können über die Leichte Sprache informieren.
Und das Netzwerk Leichte Sprache bekannter machen.

Das Netzwerk beauftragt die Botschafter und Botschafterinnen.
Sie sprechen für das Netzwerk.
Deshalb bekommen sie Texte vom Netzwerk.
Die Texte sind für alle Botschafter und Botschafterinnen gleich.
Das ist wichtig.
Alle sollen das gleiche über das Netzwerk und die Leichte Sprache sagen.

 

Wer kann Botschafter und Botschafterin werden?

Mitglieder vom Netzwerk Leichte Sprache.

 

Wie kann man Botschafter und Botschafterin für das Netzwerk werden?

Sie können sich dafür bewerben.
Es gibt ein Formular für die Bewerbung beim Netzwerk.
Und es gibt ein Info-Schreiben.

 

Was machen die Botschafter und Botschafterinnen für das Netzwerk?

  • Sie halten Vorträge über das Netzwerk.
  • Sie beantworten Fragen zum Netzwerk.
  • Sie machen Werbung für das Netzwerk.
  • Sie informieren über die Leichte Sprache.
  • Sie sprechen über Vorurteile zur Leichten Sprache.
  • Sie arbeiten mit der Arbeits-Gruppe Öffentlichkeit zusammen.
  • Sie gehen von sich aus auf andere zu.
  • Sie vernetzen sich mit anderen Gruppen oder Vereinen.
  • Sie bewerben sich für den Werbe-Film von Aktion Mensch.
  • Sie informieren Menschen mit Lernschwierigkeiten über die Vorteile der Leichten Sprache.
  • Sie informieren über die wichtige Aufgabe von Prüfern und Prüferinnen.

 

Wo können die Botschafter und Botschafterinnen Vorträge halten?

  • bei Ämtern und Behörden
  • in Schulen und Universitäten
  • in Einrichtungen
  • bei Vereinen
  • und bei allen anderen Interessierten

 

Das müssen die Veranstalter für Botschafter und Botschafterinnen tun:

  • Fahrtkosten bezahlen
  • Übernachtung bezahlen
  • Essen und Trinken bezahlen
  • Assistenz bezahlen

Die Veranstalter sollen für die Arbeit der Botschafter und Botschafterinnen eine Spende an das Netzwerk bezahlen.
Man sagt dazu auch:
Das Netzwerk macht eine Spenden-Empfehlung.

Sprecherinnen:
Christine Borucker
E-Mail: c.borucker@cab-b.de
und
Stephanie Schuchmann
E-Mail: st.schuchmann@osnanet.de

Die Presse-Mitteilung für die Botschafter und Botschafterinnen in schwerer Sprache.

Info-Brief und Bewerbungs-Formular Botschafter und Botschafterinnen in Leichter Sprache.


Arbeits-Gruppe Qualität

Sprecher: Thorsten Lotze
E-Mail: buero@lotze-sprache.de

Der AG Qualität sind gute Texte von allen Mitgliedern sehr wichtig.
Deshalb reden wir darüber, wie wir die Qualität verbessern können.
Die AG Qualität überprüft nur die Texte von den Qualitäts-Siegel-Nutzern.
Diese Texte müssen eine gute Qualität haben.
Haben die Texte keine gute Qualität schreibt der Vorstand diese Mitglieder an.

Die AG Qualität braucht Mitglieder,
die Interesse haben Texte zu überprüfen.
Wir brauchen auch Mitglieder, die Interesse an neuen Entwicklungen haben.
Es gibt immer mehr Mitglieder mit dem Qualitäts-Siegel.
Deswegen brauchen wir viele Mitglieder in der AG Qualität.
Meldet Euch! Vielen Dank Thorsten

 

 


Arbeits-Gruppe Forschung

Sprecher: Thorsten Lotze                                                                                                   
E-Mail: buero@lotze-sprache.de

Wir wissen noch nicht genug über Leichte Sprache.

Wir möchten gute Texte in Leichter Sprache machen.
Dazu müssen wir mehr über Leichte Sprache wissen.
Darum ist Forschung über Leichte Sprache wichtig.

Was wollen wir über Leichte Sprache wissen?

Die Arbeits-Gruppe Forschung sammelt Fragen für die Forschung.
Zum Beispiel:

  • Für wen ist Leichte Sprache wichtig?
  • Gibt es verschiedene Arten von Leichter Sprache?
  • Brauchen wir noch mehr Regeln für Leichte Sprache?

Was für Forschung über Leichte Sprache gibt es schon?

Einige Forscher und Forscherinnen beschäftigen sich schon mit Leichter Sprache.
Die Arbeits-Gruppe Forschung macht eine Liste mit allen Forschungs-Projekten.

Auf der Liste steht:Arbeitsplatz

  • Wer macht das Projekt?
  • Was haben die Forscher und Forscherinnen herausgefunden?

Die Liste mit den Forschungs-Projekten ist in Leichter Sprache.

Vielleicht kennen Sie noch andere Projekte.
Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

Die Forschung soll inklusiv sein.

Inklusiv bedeutet:
Menschen mit Lern-Schwierigkeiten arbeiten in der Forschung mit.

Manchmal sagt eine Universität:
Wir möchten inklusive Forschung machen.
Deswegen möchten wir mit Menschen mit Lern-Schwierigkeiten zusammen-arbeiten.
Aber wir kennen keine Menschen mit Lern-Schwierigkeiten.
Dann kann das Netzwerk Leichte Sprache helfen.
Im Netzwerk arbeiten viele Menschen mit Lern-Schwierigkeiten.

Was gibt es sonst noch?

Hier finden Sie Abschluss-Arbeiten zu Leichter Sprache:

Bullinger und Weber

Blum

Hinweis:
Die Abschluss-Arbeiten sind nicht in Leichter Sprache.

 


Arbeits-Gruppe Regeln

Sprecherin: Anja Teufel                                                                                                     
E-Mail: info@anja-teufel.de

 

 


Arbeits-Gruppe Öffentlichkeits-Arbeit

Sprecherin: Nadja Quirein
E-Mail: nadjaquirein@rehagmbh.de

 

 

 


Arbeits-Gruppe Leichtes Sprechen (im Aufbau)

Sprecherin: Monika Misiak E-Mail: Leichte-Sprache@Lebenshilfe-Seelze.de

 

 

 


Arbeits-Gruppe Bücher in Leichter Sprache

Sprecher oder Sprecherin: Maria Heybutzki
E-Mail: leichte-sprache@lebenshilfe-wuerzburg.de

 

 

 

Die Bilder sind von:
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.,
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013